Straßenfest in Hemer!
An diesem Wochenende ist der Aktionskreis Pater Beda in Hemer wieder mit einem großen Stand an den „Hemeraner Herbsttagen“ beteiligt gewesen. Über 250 Stände und unter Mitwirkung von über 50 örtlichen Vereinen mit ihren Infoständen. Nach langer Vorbereitung, vielerlei logistischen Planungen und einem über 40-köpfigen ehrenamtlichen Team wurden vom Aktionskreis Pater Beda wieder an den beiden Tagen Samstag/Sonntag, 26.+27. September 2015 unzählige Waffeln gebacken und mit Kaffee und Kakao verkauft. Der Reinerlös dient der Unterstützung der Partnerprojekte des Aktionskreises Pater Beda, insbesondere des Kinderdorfes in Simoes Filho/Nordost-Brasilien.
Die Hemeraner Bevölkerung und viele Freunde aus der Umgebung erfreuen sich stets an den leckeren Waffeln, die mit viel Liebe und Geduld von einer großen Schar von Helfern vorbereitet und gefertigt werden. An beiden Tagen wurden tatsächlich über 50 kg Mehl und über 500 Eier verbraucht, um den Ansturm zu begegnen.
Am Rande fanden viele Gespräche statt, sei es zu den Projekten in Brasilien oder zu den Aktionen des Aktionskreises. In Hemer finden ja noch 6x jährlich Altpapier- und Altkleidersammelaktionen statt (stets am 2. Samstag der ungeraden Monate/Jan.+März+Mai etc).
Viele zeigten sich immer noch betroffen vom Tod von Pater Beda und sind gleichzeitig froh, dass der Aktionskreis Pater Beda auch in Hemer weiter macht, ganz in seinem Sinne. "Pater Beda hat uns ein großes Erbe hinterlassen. Das ist ein Auftrag für uns alle. Pater Beda lebt durch uns weiter, die „Hemeraner Herbsttage“ sind Beweis dafür. Die Menschen in Brasilien rechnen mit uns," war immer wieder zu hören.