Partnerbegegnung Ilha de Deus/Recife mit Schwester Aurieta

Pater Beda ist aus Brasilien zurück und hat Fotos von den jungen Leuten mitgebracht, die von Mitte August 2009 an für rund sechs Wochen beim Aktionskreis zu Gast sein werden. Die Vorbereitungen für die Auftritte in Schulen und Pfarrgemeinden laufen auf Hochtouren. Pater Beda war selbst einige Male bei den Einübungen von Rollenspielen und volkstümlichen Tänzen dabei und konnte auch einige Tipps geben und aufzeigen, welche Bedeutung solch ein Partneraustausch hat. Diesmal kommen junge Leute aus dem Schul- und Ausbildungsförderprojekt (Escola Saber Viver) von der Ilha de Deus / Recife. Schwester Aurieta, vor über 25 Jahren Initiatorin dieses sozialen Engagements in einem der ärmsten und gewalttätigsten Elendsviertel der Stadt wird die Gruppe in Deutschland begleiten. Sie wollen Dank sagen aber auch zeigen, was sie im Projekt gelernt haben.

Zum Abschied erhielt Pater Beda ein kleines Stück Papier, auf dem geschrieben stand:
„Wir wollen mit diesen wenigen Zeilen zum Ausdruck bringen, dass Du, Pater Beda, Teil unserer Inselbevölkerung, durch so lange Jahre geworden bist. Es ist eine innige Freundschaft, Verbundenheit und Solidarität mit unseren Menschen entstanden. Wir sehen uns gestärkt im Einsatz für mehr Gerechtigkeit und Frieden. Wir bitten Gott, dass Du immer wieder zurückkehrst, mit Deinen Freunden und mit den gleichen Idealen, damit wir gemeinsam unsere Ziele erreichen. Deine Gegenwart brachte uns das Gefühl von Hoffnung und Freude. Und jetzt beim Abschied bleibt uns die Sehnsucht, aber auch die Freude über unsere gemeinsamen Erfolge. Wir wünschen uns, dass wir alle gestärkt sind, um immer bessere Tage zu haben, bessere Aussagen treffen und bessere Aktionen machen zu können. Das wünschen wir Dir, lieber Pater Beda, unserem Vater der Ilha de Deus.“