14. Mai 2019
Während der letzten Brasilien-Begegnungsreise im April 2019 begleitete uns auch für einige Tage Frau Sabine Lipp aus Nottuln (Foto 2.v.l. mit der deutschen Besuchergruppe), die eine berufliche "Sabbatzeit" zum Anlass nahm, einen freiwilligen Einsatz in einem Sozialprojekt in Nordost-Brasilien zu unternehmen, der sie nach Juazeiro do Norte im Bundesstaat Ceará zum Projekt Nosso Lar (Unser Zuhause) führte. Hier ihr Bericht nach zwei Monaten Mitarbeit und Mitleben vor Ort: Meine Zeit in...

Das hat uns Antonio Cleides schon bei unserem Projektbesuch bei der CPT, die sich für die Landlosen einsetzt, gefragt. Die Frage lässt sich am kürzesten mit: “Es war alles“, beantworten. Text: Dorothee Render-Stennecken (2.v.l.) Es war ein großes Abenteuer, ein intensives und persönlich bereicherndes Erlebnis. Vieles war sehenswert und sehenswürdig: In Rio de Janeiro der Strand und das Meer an der Copacabana, das Maracanã-Stadion, die Kathedrale Sao Sebastião, deren Silhouette sich...

In der Karwoche besuchten wir in Joao Pessoa auch noch die Förderschule "Escola Sao Tiago", die in einem sehr gewalttätigen Stadtteil von Joao Pessoa steht. Diese Arbeit wurde vor über 30 Jahren durch die Franziskaner vor Ort initiiert und durch das sehr selbstlose Engagement von Dona Francisca und einem kleinen Team bis heute Aufrecht gehalten. Kinder im Alter von 3-6 Jahren erhalten hier eine Art Vorschul-Förderung. Die Umgebung ist wirklich geprägt von Drogen und Gewalt. Wir waren alle...

Kurzzusammenfassung - Arbeit der CPT (Kommission für Landpastoral) Angekommen in Cajazeiras - Paraiba, im Hinterland Nordost Brasiliens, wurden wir herzlichst von Socorro - einer Mitarbeitern der CPT - Commisao Pastoral da Terra - einem Organ der brasilianischen Bischofskonferenz - in ihrem Hause in Empfang genommen. Socorro ist eine von fünf Mitarbeitern der CPT, die sich für landlose Landarbeiter einsetzt und diesen verhilft, offizielles Wohnrecht im Hinterland Brasiliens zu erlangen....

Die Gruppe ist nun am Wochenende gut zurückgekehrt in die Heimat. Hier ein letztes Gruppenfoto am Flughafen Lissabon/Portugal. Einiges an Informationen während der Reise fand noch keinen Platz im Blog, das wollen wir noch nachholen. Z.B. zur Tätigkeit der Landarbeiter-Kommission in Cajazeiras, den Projekten Nosso Lar und Verde Vida etc. - Also dran bleiben am Blog.

Der beste Gradmesser für die Entwicklung eines Landes ist wohl die Art, wie die Gesellschaft mit ihren schwächsten Mitgliedern umgeht. Heute Morgen haben wir mit Hermano Sousa vom Projekt Nova Vida das Gefängnis Cadeia Publica des Staates Ceará besucht. Dieser Besuch hat uns zunächst schockiert, dann zutiefst berührt und traurig gemacht: Die ganzen Abartigkeiten dieser Welt, das ganze Elend, Gnadenlosigkeit und vor allem fehlende Menschenwürde sind hier unter einem Dach vereint. Felipe,...

Am Montag, 22. April um 16:30 Uhr wurde nun in der Stadt Crato-Ceará, das Büro des Netzwerkes SoliVida eingeweiht. An der kurzen Feierstunde nahmen Vertreter einiger Institutionen des Netzwerkes teil: Projekt Nova Vida, Projekt Verde Vida, Projekt Nosso Lar, Kommission der Landpastoral - CPT Cajazeiras, das Institut Pater Beda für soziale Entwicklung, ACRA aus Campo Formoso und Aline Silva, die Verwaltungssekretärin des Netzwerkes. Anwesend war auch Antonio Cleides, Vorsitzender von...

Wir feiern #Ostern in der Landansiedlung „Novo Horizonte“. Dom Francisco de Sales, der Bischof von #Cajàzeiras, ist zum ersten Mal hier, um mit uns Gottesdienst zu feiern. Eine große Ehre für die 40 Landarbeiter-familien und uns. Der Bischof bringt das Wort des Papstes aufs Land "geht an die Ränder" und zeigt mit seiner Präsenz, dass die Menschen nicht vergessen sind. Die Landarbeiter kämpfen hier unter schwersten Bedingungen gemeinsam mit der CPT Sertão/PB um ihre Rechte, um auf und...

Campina Grande, 18.04.2019 Gegen Mittag, passend zum Essen, kamen wir am „Haus des Kindes“, der „Casa da Criança Dr. Joao Moura“ in Campina Grande an. Eine der Mitreisenden war besonders gespannt, weil sie zum ersten Mal nach 31 Jahren wieder am Geburtsort ihrer Tochter war. Zur großen Überraschung fanden sich noch Fotos der Neugeborenen aus der damaligen Zeit. In dem kleinen Museum der früheren Schwesternschule werden in Vitrinen unzählige Miniaturfiguren, Püppchen, Schlümpfe,...

In diesen Tagen standen auch Besuche bei der Gemeinschaft der Kleinen Propheten und bei dem Casa Menina Mulher in Recife an. a) Demetrius und sein Team von den Kleinen Propheten kümmern sich um Straßenkinder und Kinder und Jugendliche aus den umliegenden verarmten Familien. Der Gemeinschafts-Dachgarten involviert eine Vielzahl von Akteuren, auch Mütter der betreuten Kinder können hier mit gefördert werden. Die jungen Leute ließen uns von ihren Kochkünsten begeistern und sogar die...

Mehr anzeigen