Vor 10 Jahren: Erdbeben in Haiti am 12. Januar 2010

Das war der Beginn einer großen Welle der internationalen Hilfsbereitschaft. Aber was kam wirklich bei den Armen und Hinterbliebenen an? -

Der Aktionskreis Pater Beda unterstützt seitdem auch ein großes Bildungsprojekt in Haiti. Aufgebaut und geleitet durch Pater Pierre Roy, mit dem wir schon vorher in Brasilien zusammengearbeitet haben. Pater Roy war damals selbst, als das Unglaubliche geschah, in Deutschland, in der Pastoralarbeit der Diözese Osnabrück eingesetzt. Siehe aktuellen Artikel aus dem "Kirchenboten" dieses Wochenendes.

Mit großer Unterstützung insbesondere der LVM-Versicherung in Münster durch seinen Verein "Helfen verbindet Menschen" konnte eine große Schule mit Internat aufgebaut werden. Die laufenden Kosten für den Unterhalt der Schule mit Kindergarten, Grundschule und Unterricht bis zum Abitur wird vor allem aus Spenden finanziert, die aus den Gemeinden und Haiti-Förderkreisen zusammenkommen, an denen Pater Pierre Roy tätig gewesen war. Der Kontakt ist ganz lebendig geblieben und die Informationen werden fleißig ausgetauscht.

Weiteres hierzu im Artikel des Kirchenboten (unterhalb), einem aktuellen Artikel von MISEREOR über die aktuelle soziale und politische Lage in Haiti und hier der Link zu einem Fernsehbericht auf Arte, der zu diesem Jahrestag ausgestrahlt wurde.

Mehr Informationen zum Projekt findet an auf unseree eigenen Hilfe-für-Haiti-Seite:

https://www.pater-beda.de/hilfe-f%C3%BCr-haiti/

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maria Lohoff (Montag, 13 Januar 2020 13:33)

    Wie schrecklich sind die Berichte aus Haiti in diesen Tagen. Fast aus keinem Bericht klingt eine Hoffnung auf Besserung für das Land und seine Menschen. Aber Entwicklung ist auch in einen so geschundenen Land wie Haiti möglich. Das Projekt von Pfarrer Roy in Jacmel zeigt es. Das Vertrauen der Spender in Deutschland in die Fähigkeiten der Menschen in Haiti, hier Pfarrer Roy und seine Mannschaft in Jacmel, ist groß und wurde in wunderbarem Maße bestätigt. Die Institution funktioniert sehr gut und erfolgreich. Durch gute Bildung werden die jungen Menschen befähigt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich eine Zukunft aufzubauen. Bleiben wir an der Seite von Pfarrer Roy und seinen Mitstreitern.

Spendenkonto:

DKM - Darlehenskasse Münster

IBAN: DE51400602650022444200

BIC: GENODEM1DKM

Stichwort: Cestas Basicas

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt dem Aktionskreis Pater Beda: Ihre Spende kommt an!