Kurse für die Menschen auf der Ilha de Deus/Recife

Kurse auf der Ilha de Deus (Insel Gottes) in Recife, durchgeführt in Zusammenarbeit mit unserem Partner "Escola Saber Viver" (Schule, das Leben lernen) mit Programmen der Stadtverwaltung und der Landesregierung:


 

 

 

 

 

1. Kampf den Drogen. - An Jugendliche gerichtet, die in wöchentlichen Kursen über die Bedeutung und die Suchtgefahren von Alkohol und Rauschgift aufgeklärt werden und ebenso offen über häusliche und außerhäusliche Gewalt sprechen und reflektieren können. In Rollenspielen müssen sie selbst aktiv werden. Hierbei ist wichtig, dass auch die Polizei selbst eine Unterrichtseinheit übernimmt, damit die Jugendlichen eine positive Erfahrung der Rolle der Polizisten bekommen. Denn diese ist oft korrupt und der Bürger hat Angst vor ihr. Die Integration der Polizei in die Gemeinschaft ist wichtig in diesem Prozess. Zum Abschluß gab es Teilnehmerdiplome und ein kleines Fest mit Kuchen für alle (PROERD-Bildungsprogramm "Widerstand gegen Drogen u. Gewalt").


 

 

 

 

 

2. Bürgerrechte. - Besonders an junge Menschen gerichtet, die aus armen Verhältnissen kommen und oft nicht wissen, wie wichtig ein Dokument sein kann. Insbesondere wurden Personalausweise erstellt, denn gerade die Jungen werden von der Polizei einfach mitgenommen, weil sie eine dunkle Hautfarbe haben und keine Papiere besitzen. Für die Polizei sind alle jungen Leute, die keine ordentlichen Papiere mit sich führen Gauner und Diebe. (Programm des SDS - Sozialministerium im Bundesstaat Pernambuco)


 

 

 

 

 

3. Kurs über Kunsthandwerk, Stoffe und Design für junge Frauen und Mütter. - Hierbei geht es um Herstellung von Produkten mit wenig finanziellem Aufwand, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und die Vermittlung von alternativen Wirtschaftens und Taktiken des Verkaufs. Am Schluß bekamen alle Teilnehmerinnen ein Diplom und es wurde für die Gruppe ein eigenes Logo entwickelt, damit auch z.B. auf Verkaufsveranstaltungen und Volks-märkten ein Wiedererkennungsmerkmal entsteht. Ganz zu schweigen von der Stärkung des Gemeinschafts- und Selbstwertgefühles. (IEDES - Instituto Ensinar de Desenvolvimento Social, dem staatlichen Bildungsinstitut für soziale Entwicklung)