Große Auszeichnung für Demétrius Demétrio in Spanien.

Am Donnerstag, 12. Dezember 2019 erhielt Demétrius in Madrid den Menschenrechtspreis für seinen unermüdlichen Einsatz für die Straßenkinder in Recife in Nordost-Brasilien. Dies geschah im Rahmen der Jahreskonferenz der Anwalts-Vereinigung Spaniens. Anwesend waren Bundesminister, Staatssekretäre, hohe Richter, Staatsanwälte und Abgeordnete des Bundestages von Spanien. Demétrius war sichtlich ergriffen von dieser Ehrung und der Ernsthaftigkeit dieser ganzen Veranstaltung. Interviews folgten und Artikel werden über ihn und seine Arbeit mit der "Gemeinschaft der Kleinen Propheten" nun in "El Pais" und "El Mundo", den großen spanischen Zeitungen, erscheinen. Udo Lohoff vom Aktionskreis Pater Beda ließ es sich nicht nehmen, bei dieser besonderen Auszeichnung und Würdigung dabei zu sein. Der Aktionskreis begleitet und unterstützt die Arbeit von Demetrius ohne Pause seit den Anfängen vor über 35 Jahren. Du hast es wirklich verdient, Demétrius! Glückwunsch und Parabens!! - Wollen wir hoffen, dass dadurch weitere Freunde und Förderer gewonnen werden können.

Weitere vier Personen aus Spanien und Honduras wurden mit weiteren Preisen ausgezeichnet, insbesondere für ihr Engagement für den Umweltschutz. Das ganze wurde eingebettet in die gerade beendete große Umweltkonferenz COP25 in Madrid.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0