Pater Amilton - der Provinzial der Franziskanerprovinz von Nordost-Brasilien in Deutschland

Pater Amilton Santos, hat in Rom zwei Wochen lang an einem Treffen der neu gewählten Provinziäle aus der Weltkirche teilgenommen. - Im Anschluss nutzt er den Besuch in Europa auch um seine Mitbrüder in den Franziskanerklöstern Bardel und Mettingen zu treffen.
Pater Amilton ist langjähriger Freund und Partner des Aktionskreises Pater Beda und freut sich nun in seiner neuen Aufgabe als Provinzial (Leiter der Franziskanerprovinz von Nordost-Brasilien) über die Zusammenarbeit und die Zukunft des Aktionskreises Pater Beda und der Provinz sprechen und planen zu können. - Am Rande der Gespräche kam es zu zwei besonderen Begegnungen. Pater Amilton nahm gemeinsam mit Udo Lohoff, sowie mit Erich u. Claudia Rump von Aktionskreis an dem Nachtreffen der Landjugendgruppe (KLJB) vom Bistum Münster teil, die gemeinsam mit ihrem Präsens, Pfarrer Bernd Hante, im November 2016 in Nordost-Brasilien eine Begegnungsreise zu Kleinbauern und zur Arbeit der Landpastoral unternommen haben. Der Aktionskreis Pater Beda ist seit einigen Jahren Partner der KLJB im Bistum Münster im Zusammenhang mit solchen konkreten Projekten. Pater Amilton lobte diesen Erfahrungsaustausch der jungen Menschen sehr und lud alle bei der nächsten Gelegenheit zu einer Begegnung nach Recife ein.


Am Sonntag (29.1.2017) kam es im Kloster Bardel zum ersten Vorbereitungs- und Planungstreffen des Aktionskreises für die nächste Brasilien-Gruppenreise im Oktober 2017. 30 Personen informierten sich über Art und Umfang dieser Reise, die besonders die Projektpartner im Focus hat. Pater Amilton zeigte sich begeistert und war überrascht, über den Geist und die Lebendigkeit dieses Treffens. Udo Lohoff und Theresa Rottmann schilderten an konkreten Beispielen die Arbeit des Aktionskreises in Deutschland und in Brasilien. Pater Amilton erläuterte in seinem Impuls an diesem Nachmittag die Wichtigkeit solcher Begegnungen und: „Pater Beda hätte es in all’ den Jahren mit unermüdlichem, franziskanischen Eifer geschafft, dass der Aktionskreis heute so aufgestellt ist, dass sein Wirken fortgeführt werden kann. Auch er selbst hätte immer gespürt, dass die Arbeit von Pater Beda und seinem Aktionskreis, neben aller finanzieller Unterstützung auch stets eine zutiefst pastorale Dimension hat, in Deutschland und auch in Brasilien“, betonte Pater Amilton. - Und ganz am Rande freute sich Pater Amilton wie ein Kind, zum ersten Mal in seinem Leben, Schnee zu erleben und anfassen zu können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0