Das Projekt "Casa Menina Mulher" in Recife

 

Eine Gruppe von neun Personen hat sich 1992 zusammen getan um auf der Strasse lebenden jungen Müttern mit ihren Kindern und verwahrlosten Mädchen Schutz und Hilfe zu geben. Die Landlosenbewegung stellte seinerzeit ihnen das Erdgeschoß eines Hauses im Stadtzentrum bis 1994 zur Verfügung. Mit Hilfe von Freunden, vor allem aus Italien, gelang es dieser Gruppe, dann ein Familienhaus zu erwerben, in dem bis heute die Aktivitäten des Projektes stattfinden. Die Arbeit damals begann mit rund 50 Mädchen und jungen Frauen.

Voraussetzung für die Aufnahme im Projekt ist der Besuch der öffentlichen Regelschule, trotz ihres mangelhaften Systems. Es werden ausschließlich Mädchen und junge Frauen aufgenommen, die bisher in einem Umfeld von Gewalt, unwürdigen Behausungen und in extremer Armut aufwachsen sind. Ein Teil dieser Jugendlichen kommen durch Vermittlung des städtischen Amtes für Jugendschutz ins Projekt. Sie kommen zum grössten Teil aus dem Stadtteil Coelhos und anderen Vierteln wie Coque, Santo Amaro, Afogados, Pina, Brasília Teimosa, Alto do Pascoal, Casa Amarela, Água Fria.

Heute besuchen mittlerweile 178 Mädchen und junge Frauen im Alter von 10 und 24 Jahren das Projekt, wobei die größte Anteil der Betreuten zwischen 16-18 Jahre alt ist. Die Aktivitäten sind in zwei Gruppen aufgeteilt, vormittags und nachmittags. Eine Sozialarbeiterin besucht regelmäßig die Familien der Betreuten. Von Anfang an wurden die Mütter mit eingebunden. Sie helfen reihum als Putzfrau und Köchin mit. Regelmäßig finden Versammlungen mit den Eltern statt, jedoch meistens sieht man nur die Mütter.

Der Partner achtet auf die Einhaltung der Pünktlichkeit, absolutes Drogenverbot, angepasste Kleidung und legt besonderen Wert auf das soziale Verhalten untereinander und dass die jungen Leute ihren Wert und ihre Würde erfahren. Das geschieht u.a. durch die Förderung ihrer Kreativität in Musik und Tanz.


Es werden täglich drei Mahlzeiten angeboten. Diejenigen, die in schulischen Schwierigkeiten stecken, erhalten entsprechend Nachhilfe. Ebenso erhalten sie grundsätzliche Kenntnisse über Gesundheit, Hygiene und ihren Körper. Sie lernen aber auch Geschichten zu schreiben, um über ihre eigene Lebenssituation zu reflektieren. Mit großer Begeisterung fertigen sie Malerarbeiten zu Tisch-läufern, T-Shirts, Spiel-zeugen und weitere Dekorationsartikel an. Die Artikel werden auch auf Volksmärkten und in Touristengeschäften ange-boten. Neben der beliebten Tätigkeit, werden hierdurch die ersten Einnahmen erwirtschaftet. Der Erlös wird aufgeteilt zwischen dem Projekt und den jungen Kunsthandwerkerinnen.

Es werden darüber hinaus vier Berufsbildende Kurse angeboten: Verwaltung, Informatik, Kommuni-kation, Gesundheitshelferinnen. All`diese Aktivitäten eröffnen dann auch leichter den Zugang auf den Arbeitsmarkt.
Außerdem nehmen die jungen Frauen und Mädchen teil am kulturellen und politischen Geschehen der Großstadt Recife. Dadurch werden sie gestärkt und fähiger für ihre späteren Aufgaben in Familie und Gesellschaft.

Hier arbeitet ein Team von insgesamt 15 Personen, u.a. Sozialpädagoge, Psychologin, Sozialassistenten, Musiklehrer, Gesundheitshelfer, Kunst-erzieher für Malerei und außerdem einige Sozial-praktikantinnen der örtlichen Universität.

regelmäßige Mahlzeiten Pater Beda besucht die Projektaktivitäten im März 2007
Beschreibung des konkreten Vorhabens:

Wegen der hohen Nachfrage und der großen Enge der bisher genutzten Räume hat man in den letzten Jahren versucht, das angrenzende Familienhaus mit dem dahinter liegendem freien Grundstück von 180 qm zu erwerben. Zum Glück gelang es dem Partner dieses nunmehr zu kaufen. Jetzt plant man das Haus zu renovieren und es entsprechend für die Projekttätigkeiten umzubauen. Ebenfalls sollen auf dem freien Stück zur Hälfte neue Räume errichtet werden.

Bild links: Auf der Baustelle: Leiterin Dona Lourdinha
Bild rechts: Situation von Straßenkindern in Recife (ohne Betreuung)


Projektpartner
CASA MENINA MULHER
Verantw.: Maria de Lourdes de Sousa
Rua Leao Coroado, 55
-Boa Vista-
50.060-250 Recife/PE - Brasilien

 

 

 

 

Casa Menina Mulher - Recife / Brasil

Casa Menina Mulher - Reife